Start
09 | 12 | 2016
Hauptmenü
BLE Newsflash
Meldungen auf der Startseite der BLE
Aktualisierter Nachhaltigkeitsbericht 2016 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Menner   
Dienstag, den 17. Mai 2016 um 10:39 Uhr

In diesem Jahr haben wir die Bezeichnung unserer Nachhaltigkeitsberichte auf Grund von EMAS-Modalitäten umgestellt. Daher gibt es keinen Nachhaltigkeitsbericht 2015. Vielmehr wird die Aktualisierung mit der aktuellen Jahreszahl 2016 bezeichnet. Sie finden den aktualisierten Nachhaltigkeitsbericht 2016 unter Downloads. Er wurde vor kurzem von der Umweltgutachterin, Frau Dr. Iris Palmer (Registriernummer DE-V-0331) gemäß der EMAS-Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates validiert.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 17. Mai 2016 um 10:50 Uhr
 
Revalidierung 2015 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Menner   
Dienstag, den 17. Mai 2016 um 10:14 Uhr

Am 15.06.2015 wurde der Nachhaltigkeitsbericht 2014 der EMBA nach einer umfangreichen Überprüfung durch die Umweltgutachterin, Frau Dr. Iris Palmer (Registriernummer DE-V-0331) validiert. Sie finden ihn unter der Rubrik Downloads. Er gilt für einen Zeitraum von drei Jahren. Dazwischen wird es aktualisierte Nachhaltigkeitsberichte geben.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 17. Mai 2016 um 10:47 Uhr
 
Aktualisierter Nachhaltigkeitsbericht 2013 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Menner   
Montag, den 08. September 2014 um 10:00 Uhr

Der Nachhaltigkeitsbericht wurde aktualisiert. Sie finden ihn unter den Downloads.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 08. September 2014 um 10:02 Uhr
 
EMBA Nachhaltigkeit PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   

 

Im Rahmen einer öffentlichen Mitgliederversammlung am 13.03.2012 im festlichen Ambiente des Hotels Sonnenhof in Kressbronn stellte der Vorsitzende, Herr Marcel Frick-Renz den ersten Nachhaltigkeitsbericht der Erzeugergemeinschaft Milch Bodensee Allgäu vor.

Unsere Mitgliedsbetriebe haben sich entschlossen, zukünftig auf aus tropischen Ländern importierte Futtermittel zu verzichten und stattdessen auf Eiweißlieferanten aus heimischem Anbau zurückzugreifen.

Der Nachhaltigkeitsbericht beinhaltet eine Umwelterklärung, in der die Ziele der Erzeugergemeinschaft für die nächsten Jahre beschrieben werden. Er enthält ein Maßnahmenpaket, mit dem diese Ziele erreicht werden sollen. Der Nachhaltigkeitsbericht wurde vom Umweltgutachter, Herrn Raphael Artischewski, Stuttgart im Hinblick auf die Richtigkeit der darin gemachten Aussagen überprüft. Herr Artischewski bestätigt unserer Geschäftsstelle darüber hinaus, dass sie ein funktionierendes Managementsystem  eingeführt hat, das den Anforderungen der Verordnung 1221/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. November 2009 über die freiwillige Teilnahme von Organisationen an einem Gemeinschaftssystem für Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung (EMAS) gerecht wird.

Die Umweltreferentin der IHK Bodensee Oberschwaben, Frau Ruth Schlaf überreichte dem Vorsitzenden die Urkunde über die Eintragung der EMBA im europäischen EMAS-Standort-Register.

Die Umweltreferentin der IHK Bodensee Oberschwaben, Frau Ruth Schlaf überreichte dem Vorsitzenden die Urkunde über die Eintragung der EMBA im europäischen EMAS-Standort-Register.

Im Rahmen der Veranstaltung hielt zunächst Herr Richard Riester von der Landesanstalt für Entwicklung der Landwirtschaft und der ländlichen Räume (LEL) einen Vortrag über Europas virtuelle Ackerfläche und den Selbstversorgungsgrad bei Eiweißfutter.

Dr. Clemens Dirscherl vom evangelischen Bauernwerk in Württemberg e. V. referierte am Nachmittag über die verschiedenen Facetten einer nachhaltigen Landbewirtschaftung und Tierhaltung. Dabei betonte er, dass Überlegungen zur nachhaltigen Produktion in der Wertschätzung des gesellschaftlichen Umfelds zu verankern sind, wollen sie erfolgreich sein. Den vielzitierten Begriff der Nachhaltigkeit übersetzt er mit Zukunftsfähigkeit. Und zukunftsfähig - mit einem erwiesenen Mehrwert für die Gesellschaft - sei ein ordentliches Haushalten, sowohl was den Finanz- und Wirtschafts- als auch den Naturhaushalt anbelangt. Hier sei die EMBA auf dem richtigen Weg, indem sie prozessorientiert arbeitet und sich das Leitziel gesetzt hat, regionale Eiweißressourcen optimal zu nutzen und somit auf Zufuhr von Tropenfuttermittel verzichten zu können.

Die informative Veranstaltung ging mit einem gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen zu Ende, wobei der eine oder andere bereits frühzeitig wieder aufbrechen musste, um rechtzeitig zum Melken und zur Versorgung der Tiere wieder auf dem Hof zu sein.

 

Weitere Bilder sind über das Untermenü Bilder zu erreichen (aufgenommen und bereitgestellt von Wolfgang Menner)

 

 
Anmeldung



Wetter
Das Wetter heute
Wetterdienste